Category: Lillas Malerei


……entsanden in den letzten Wochen.Ich habe vor an dieser Serie- die ich so faszinierend finde- weiterzuarbeiten. Als nächstes Tier ist ein Gepard dran.

Alle Bilder sind mit Tusche  (Pinsel und Feder) auf Papier in DINA 4-Format gemalt. Ich benutze bevorzugt die erdigen Farben: Ocker, Sienna, Umbra, etwas Bister, Alt-Goldgrün für die Augen und Sepia. Diese Farben mische ich beliebig.

Der kleine Fuchs:Jungfuchs kl

Der kleine Orang:

Trauriger kleiner Orang kl

Der kleine Löwe:

Kleiner Löwe kl

Von dem kleinen Löwen habe ich auch 2 Zwischenfotos gemacht. Auf dem Ersten sieht man die Untermalung mit fertigen Augen und halbfertigen Nasenbereich. Das zweite Foto zeigt den Anfang von der Fellausarbeitung.Kl Löwe step 1Kl Löwe step 2

Advertisements

Die  Autorin Kerstin Fielstedde aus Münster bat mich zu ihrem neuen Katzenkrimi Illustrationen zu zeichnen.

Eine fabelhafte, tolle, neue Herausforderung für mich! Mit großem Elan stürzte ich mich in die Arbeit. Erstmal las ich  ihr erstes Buch „Kamikatze“, ein kluges, witziges und unterhaltsames Lesevergnügen . Kann ich nur empfehlen!

In dieser Zeit beschäftigte ich mich intensiv mit Sphynxkatzen. Eine „Annäherungszeichnung “ mit Tusche  entstand. Hier ist sie :

Sphynx kl

Die Kommunikation zwischen uns klappt(e) großartig und nach und nach  nahm die Hauptfigur immer genauere Gestalt an.

Heute kann ich euch die Titelseite präsentieren.

9783958400481_Cover.indd

Über das Buch kann man hier noch mehr erfahren:

http://www.i-cats.de/der-kaetzer/

 

 

Nach beihnahe 2 Jahren Arbeit kann ich heute endlich mein neues Ölbild presentieren. So sieht sie aus, meine Katzenkönigin: weiblich, selbstbewusst, kämpferisch ein bisschen romantisch aber sehr bodenständig. Die Hofdamen schauen hoch zu ihr, schmücken sie mit ihrer Schönheit.

Meine Katzenkönigin kl Es war eine spannende auch von meiner Seite sehr kämpferische Zeit,die Arbeit und die Ideen entwickelten sich nur langsam, mit dem Ergebnis bin ich aber doch zufrieden. Harzöl auf Leinen, 100×70 cm.

Aber urteilt selbst!

Wohin klZu dieser Federzeichnung zitiere ich einen Kommentar aus einem Kunstplattform:

„Neulich las ich ein Buch von Roger Willemsen, in dem er (unter anderem) eine Frau besuchte, die auf Borneo mit/bei Orang Utans lebt und sie studiert. Es handelt sich dabei nicht um die in der Öffentlichkeit bekannteste, aber wegen Vermeidung der Öffentlichkeit vielleicht authentischste Wissenschaftlerin auf diesem Gebiet. Begrüßt wurde er nach tagelanger Reise durch den Dschungel mit „Sie haben Glück, dass er (ein erkrankter Orang Utan, den er zu ihr brachte) krank ist, sonst könnten sie gerade wieder kehrt machen.“ Diese Frau sagt von sich selbst, dass sie, nachdem sie so lange mit den Affen zusammengelebt hat, das Verhalten von Menschen nur herablassend beobachten kann, denn die Orang Utans seien sozial so sehr über dem Verhalten des Menschen stehend, dass es ihr unwürdig erscheine, sie als primitivere Lebewesen zu betrachten. Vielmehr sollte man zu ihnen hochschauen.
Der Ausdruck in deinem Bild erinnerte mich daran.“

Die Berichte über die Abholzung des Regenwaldes in Indonesien ,das Eiltempo und die Brutalität schokieren mich….

Mit dem kleinen Orang-Utan möchte ich ein Zeichen setzen gegen diese Realität  –  mit meinen Möglichkeiten.

Ich habe ihn gleich zweimal mit Tusche gezeichnet. Das stark reduzierte Bild ist ein Geschenk an den liebsten Menschen in meinem Leben.

Die farbige, freiere  Tuschezeichnung ist aber noch zu haben!Orang Kopf Kleiner Orang kl

 

Immer wieder fallen mir neue Ideen zu diesem Thema ein. Eine Frau in ihrer Natürlichkeit und eine Katze die:

beobachtetEntspannt kl neugierig ist

NeuGierig kl

……oder aber nur einfach dabei sein möchte.

Sab handvoll,k

Jedesmal eine neue kleine Geschichte. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder!

Doppel klEine neue Tuschearbeit mit den beiden Schönheiten. Ich wollte die Farben wirken lassen und habe auf einen Hintergrund sowie auf Schlagschatten absichtlich verzichtet. Tusche auf Papier, Größe DIN A4. Katzen sind und bleiben mein Lieblingsmotiv.

Jeder kann in meinem virtuellen Kunstadventskalender  Tag für Tag ein neues Fenster öffnen.

In dem aktuellen Tagesfenster erscheint ein Unikat ( Ölgemälde bzw. Zeichnung) von mir von unterschiedlichen Motiven für einen einmaligen, unschlagbaren Preis, der  von 0 Uhr bis 24:00 Uhr gilt.

Hier ist der direkte Link zur Lillas Tierwelten: https://www.facebook.com/lillas.katzenwelt/

…und das heute aktuell geöffnete Fenster:

graue Katze klein

Katie fertigEs war eine sehr schöne Zeit vor der Staffelei in diesen wunderbaren Katzenaugen versinken zu dürfen…..meistens male ich die Augen am Anfang deshalb fertig . Für die detaillierte Fellstruktur habe ich viel Zeit gebraucht, vor allem wegen der Größe: 50×70 cm.Das Gemälde habe ich mit Harzölfarben in vielen Schichten auf Leinen auf Keilrahmen gemalt.  Ich wünsche mir, bei Auftragsarbeiten hätte ich immer ein so gutes und schönes Vorlagenfoto wie diesmal von Katie .

Sonnenweg klEin kleines Bild mit einer meinen Lieblingsmotiven: Waldweg mit Bäumen und Schatten.

Bei den wöchentlichen Waldspaziergängen sauge ich die Inspiration sowie die wunderbare Eifelluft auf….nachher arbeiten Pinsel und Feder wie im Rausch.

Tusche auf Malplatte 20×30 cm